Eiswanderung auf dem Fox Glacier

Bisher war der Franz-Josef Gletscher eigentlich der imposantere und bekanntere der beiden Westcoast Gletscher. Allerdings ist er seit 2008 soweit zurückgegangen, dass nun eine sichere Besteigung nur noch per Helicopter möglich ist. Entsprechend günstiger ist die Besteigung des Fox Glacier mit einer Führung. Ausgestattet mit guten Hikingboots und Steigeisen haben wir eine Tageswanderung mitgemacht.

Unser größter Dank gilt heute (mal wieder) dem Wettergott. Bei durchschnittlich 200 Regentagen im Jahr ist es nicht selbstverständlich, dass wir so ein Vorzeigewetter hatten. Das wurde uns von unserem argentinischem Guide Sofia mehrfach mitgeteilt.

Das diese beiden Gletscher so beliebt sind liegt wohl daran, dass sie weltweit einige der wenigen sind, die knapp bis an die Baumgrenze heranreichen, nur wenige hundert Höhenmeter über n.N. liegen und damit einfach zu erreichen sind.

Nach einer kurzen Wanderung vom Parkplatz haben wir unsere Steigeisen umgeschnallt und sind losgetigert. Die unbeschreiblichen Massen an Eis sind ein echtes Erlebnis. Anfangs war allerdings warten angesagt, bis die Guides ein paar Hilfsstufen in die Eiswände geschlagen haben. Der Normalo ist eben ein Touri und keine Berggams.

Trotz des warmen Tages viel die Temperatur doch ganz schön und der Wind fegte abwechselt in kühlen aber auch in warmen Briesen über das Eis, je nachdem wo man gerade stand. Nachdem wir zum Mittag unsere kleinen Snacks verdrückt hatten, gab es beim Abstieg doch noch den lang ersehnten „Tunneldurchgang durchs Eis“, sehr aufrengend :)

Der Fox Glacier wandert wie jeder Gletscher. Es gab zwischendurch immer wieder Infos und wo vor einigen Jahren der Parkplatz gestanden hatte, ist jetzt ein riesiger Geröllhaufen heruntergekommen. Da das Eis zurückgewichen ist, stürzen die Felswände nun nach und nach ein.

Eigentlich hatten wir vor nach einem Tag auf dem Eis in die Hot Pools zu gehen, bei den wüstentemperaturen war daran aber keineswegs zu denken. Stattdessen sind wir noch kurz zum Franz Josef Glacier gefahren und haben ihn uns von unten angeschaut. Ich war erschrocken, wie schnell sich dieser Gletscher seit 2008 zurückgezogen hat. Aber das er schmilzt und wächst ist normal und wiederholt sich alle paar Jahrzehnte.

Die Gletscherwanderung war ein Highlight unserer Reise und sehr empfehlenswert. Guter Service auch von dem Anbieter, alles was man selber mitbringen muss ist warme Kleidung und Essen, der Rest wird gestellt.

Advertisements

Südinsel-Tour Teil 1

Screen Shot 2014-01-31 at 4.33.14 pmWir finden, es ist mal wieder Zeit für eine längere Tour. Und weil es zu viert auch doppelt Spaß macht, bekommen wir Sonntag Besuch aus Deutschland :) Vorab hier eine kleine Übersicht der Tour, die wir in einer Woche machen wollen:

Wir beginnen in Christchurch (A) und die Halbinsel Akaroa. Mal schauen was sich nach den vielen Erdbeben (2010 & 2011) so getan hat und was aus der Stadt geworden ist.

Am nächsten Tag nochmal zum Drehort von Rohan und dann für ein BBQ und Übernachtung nach Hause in Geraldine (B/I), spart auch Geld :)

Nach der Besichtigung der beiden Lakes Tekapo und Pukaki geht es dann nach Wanaka (C). Es soll nach Queenstown eine ebenso große Abenteuer- und Erlebnisstadt sein.

An der Westküste entlang wird es uns zwei Tage am Fox Glacier (D) oder Franz Josef Glacier halten und wir hoffen nach einem super tollen Gletscherspaziergang unsere erkalteten Gliedmaßen in den Hot-Pools aufwärmen zu können.

Die Pancake Rocks (E) liegen auf dem Weg nach Norden, vielleicht bleibt sogar noch Zeit für eine vom Lonely Planet gekürte Top 5 Wanderung in Saint Arnaud (F) und dem Lake Rotoiti.

Ansonsten geht es zum Abel Tasman Nationalpark, wo wir uns irgendwo einquartieren und die lange Küstenstraße der Golden Bay (G) genießen werden. In Picton (H) besteigen unsere Freunde dann am Nachmittag die Fähre um die Nordinsel unsicher zu machen, für uns geht es die SH 1 zurück in den „Alltag“ nach Geraldine (I).

Wenn ihr irgendwelche Ideen oder Insidertipps habt, immer her damit! :)

Die einzelnen Tagesberichte folgen dann in 1-2 Wochen.

Eure Kiwis